GRAZIÖS
Mein Probetraining bei GRAZIÖS

Am 3. August ist Tag der Wassermelone

Die aus Amerika stammenden Mixgetränke aus Obst und Gemüse, strotzen vor Vitaminen. Doch Vorsicht: Der hohe Fruchtanteil in einem Smoothie birgt viel Fruchtzucker. Wenn dein Fokus auf Abnehmen liegt, sollte der Gemüseanteil stets überwiegen und der Fruchtzuckergehalt niedrig sein.
Grünes Blattgemüse ist leicht verdaulich und hat wenig Kalorien. Dafür liefert es wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien in ihrer natürlichsten Form. Chlorophyll – der grüne Farbstoff in den Blättern – reinigt das Blut und schützt Herz und Organe.
Mit einem grünen Smoothie kann man nichts falsch machen. Die Nährstoffe in Obst und grünem Blattgemüse sind überragend für die Gesundheit. Zudem hat der Smoothie kaum Kalorien und deckt damit bei einer geringen Kalorienanzahl den Vitaminbedarf erheblich. Geschmacklich sind grüne Smoothies ebenfalls sehr lecker. Durch eine riesige Zahl von unterschiedlichen Obstsorten und Arten von grünem Blattgemüse sind unzählige leckere und interessante Variationen möglich.
Außerdem ist es interessant zu wissen, dass der Spinat dem Smoothie zwar seine intensive grüne Farbe verleiht, aber nicht viel Eigengeschmack hat. Das bedeutet, dass der fertige Smoothie nicht sehr viel nach Spinat schmeckt.
Smoothies, vor allem grüne Smoothies, enthalten viele Vitamine. Diese können durch die flüssige Form noch schneller vom Körper umgewandelt und genutzt werden. Der grüne Smoothie mit Spinat und Apfel ist also der perfekte Kickstart am Morgen für einen tollen Tag.
Melonen-Rucola-Salat
Zutaten für 2 Personen
  • 800 g Wassermelone
  • 400 g Rucola
  • 1 Zwiebel, klein rot
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Fetakäse, light
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig
Zubereitung:
Wassermelone in Spalten schneiden und entkernen. Fruchtfleisch von der Schale schneiden und würfeln. Rucola waschen, trocken tupfen und zerrupfen. Feta würfeln, Zwiebel abziehen und in Stückchen schneiden. Minze und Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen grob hacken. Die vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und vorsichtig mischen. Zitronensaft, Diätwürze, Pfeffer, Essig und Öl verrühren. Über den Salat geben und den Salat nach Wunsch auf den Melonenschalen anrichten.
Unser Tipp für Dich: Regelmäßig veröffentlichen wir auf unserer Facebook-Seite weitere Rezepte und Tipps rund um Training und Ernährung.