GRAZIÖS
Mein Probetraining bei GRAZIÖS

Quinoa - glutenfrei, basisch und gesund

Ursprünglich in Südamerika beheimatet, diente Quinoa schon den alten Inka als Grundnahrungsmittel. Die „Mutter allen Getreides" - wie der Name Quinoa übersetzt bedeutet - wird seit mehr als 5000 Jahren kultiviert, machte sich jedoch erst vor einigen Jahren einen Namen in der westlichen Welt.
Sie gehört zu den Pseudogetreide-Arten. Quinoa ist glutenfrei, leicht verdaulich und liefert eine andere Nährstoffzusammensetzung als Hafer, Weizen, Dinkel und Co. Wer das Pseudogetreide regelmäßig in seine Ernährung einbaut, sichert sich somit eine gute Nährstoffversorgung und wirkt einer Mangelernährung entgegen. Quinoa ist eine sehr gute Quelle für hochwertiges, pflanzliches Eiweiß. Sie liefert Nährstoffe, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Diese müssen wir über unsere Nahrung zu uns nehmen. Passiert dies nicht, laufen wir Gefahr einen Nährstoffmangel zu erleiden. Wichtige Prozesse im Körper können dann nicht mehr richtig ablaufen. Zu diesen lebensnotwenigen Nährstoffen gehören acht essenzielle Aminosäuren. Je mehr dieser Aminosäuren im Eiweiß unserer Nahrung stecken, desto hochwertiger ist die Eiweißquelle. Quinoa liefert alle wichtigen Aminosäuren auf einen Schlag und kann so problemlos mit anderen tierischen Eiweißlieferanten konkurrieren. Mit 14 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm stellt es eine exzellente Proteinquelle dar. Quinoa ist auch eine exzellente Quelle für Ballaststoffe. Eine gute Ballaststoffzufuhr steht im Zusammenhang mit einem niedrigeren Darmkrebs-Risiko, gesunden Blutfettwerten, einem stabilen Blutzuckerspiegel und guter Cholesterinwerte. Dank seinem niedrigen glykämischen Index ist Quinoa eine gute Quelle für langanhaltende Energie. Gehirn und Muskeln werden optimal mit Kohlenhydraten versorgt. Somit wird Heißhungerattacken und Müdigkeit entgegengewirkt. Dank einem hohen Gehalt an wichtigen Nährstoffen wie Eisen, Folsäure, Magnesium und Mangan ist Quinoa ein echtes Superfood. Komplexe Kohlenhydrate liefern langfristig Energie und unterstützen den Körper sowohl im Alltag als auch bei sportlichen Herausforderungen.
Avocado-Quinoa-Salat mit Dijon Vinaigrette
Zutaten für 4 Personen
  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Wasser
  • 10 Blätter Grünkohl
  • ½ Avocado
  • ½ Gurke
  • ½ Paprikaschote
  • ½ Schalotte
  • ¼ Tasse Olivenöl
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 ½ Teelöffel Dijon Senf
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • ¼ Teelöffel schwarzer Pfeffer
    Zubereitung:
    Zunächst die Quinoas im Wasser kochen. Danach die Temperatur reduzieren und das Ganze etwa 12-15 Minuten köcheln lassen. Die Quinoas für den Salat sind fertig, sobald sie die Flüssigkeit vollständig in sich aufgesogen haben. Danach abkühlen lassen.
    In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und schneiden. Alles gemeinsam in eine Salatschüssel geben. In einer kleinen Schüssel nun das Dressing zubereiten. Dafür das Olivenöl, den Zitronensaft, Dijon Senf, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren und zur Seite stellen. Nun die abgekühlten Quinoas zum Gemüse geben. Vor dem Servieren noch das Dressing drüber träufeln und schon ist alles servierfertig.
    Tipp: Wird der Grünkohl vorher ordentlich gewaschen und kurz über Wasserdampf erhitzt, verliert er seine bittere Note und schmeckt deutlich milder. Guten Appetit!
    Unser Tipp für Dich: Regelmäßig veröffentlichen wir auf unserer Facebook-Seite weitere Rezepte und Tipps rund um Training und Ernährung.